Golf

Leidenschaftlichen Golfern bietet der Lido in Venedig 18 Löcher in einer wunderschönen und historischen Landschaft, inmitten von alten Festungen und einer üppigen und unberührten Natur in unmittelbarer Nähe des Meers mit Pappeln und Strandkiefern.

Den Golfplatz des Golf Clubs am Lido von Venedig gibt es bereits seit 1930, als der reiche amerikanische Magnat Henry Ford, der ein begeisterter Stammgast der venezianischen Küste war, den Grafen Giuseppe Volpi dazu anregte, einen Golfplatz anzulegen, damit er auch während seinem Italienurlaub seiner Leidenschaft nachgehen könne.

Aus neun wurden bereits in der Nachkriegszeit achtzehn Löcher, während der Golfplatz bald durch ein gemütliches Club House und ein Restaurant ergänzt wurde. Heute bietet er die ideale Gelegenheit für einen erholsamen Tag in der freien Natur und um vor einer zauberhaften Kulisse die schmackhaften Gerichte der venetischen Küche zu verkosten.